Einfach
Wird bearbeitet...
What Is the Most Common Opal Color? Find Out in this Guide!
Was ist die häufigste Opalfarbe? Finden Sie es in diesem Ratgeber heraus!
Dieser Text wurde maschinell übersetzt. Original zeigen?

Wird bearbeitet...

White opal is the most common opal colorTake one look at any opal and you’ll find a world of colors illuminating from the gem. Opals are renowned for an optical feature called “play-of-color,” which describes the way color dances across the stone. No opal stone displays just one color, so what is the most common opal? To answer that, we have to look at the body color (body tone) of the gem. Based on body tone, white opal is the most common opal color, followed by gray opal and green opal. 

If you hear “common” and think “ordinary,” we’d like to ask you to think again! You could call this gem a master of disguise for the array of opal colors out there. Opal can’t be concealed though; its glimmer and enchanting play-of-color are sure to catch anyone’s eye! 

Speaking of eyes, one theory of opal’s etymology is from the Greek word for eyes, ophthalmos. Another possible source is the Sanskrit word Uppal, which means “precious milky stone.” 

October babies might recognize the gorgeous milky opal as the traditional October birthstone. If you were born in April, you can honor the ancient mystical birthstones with some gorgeous opal jewelry of your own.

No matter who flaunts it, opal is an enchanting gem with lots of charm. To fully understand the most common opal color, we’ll need to dive into the different types of opals and where they come from.

First, let’s go over the basics.

Opal colors

What is an Opal Stone?

Opal is a mineraloid composed of silicon dioxide and varying amounts of water. Unlike most gemstones, opal doesn’t have a crystal structure or consistent chemical composition, making it amorphous.

Opal belongs to its own gemstone family, the opal family. Opal gems get their trademark pearly sheen from their internal structure, made up of tightly packed spheres that split up the light into multiple colors.

So, what color is opal?

You may associate opal with colorful iridescence, reminiscent of the rainbows on soap bubbles. However, iridescence is specific to precious opal.

Precious opal, or noble opal, is a variety that displays play-of-color. In other words, turning the stone under the light will cause the gem to shine in an array of colors. The colors will change depending on the angle you view the gem. 

Precious opal colors vary from stone to stone. Some precious opal stones may have a dark base, such as black or royal blue. Others could have a white body tone. Some precious opals show so many different colors, the base color is indiscernible.

Precious opal often gets confused with the variety called “common opal,” which we’ll explore in greater detail next.

Common Opal

What is a Common Opal?

Common opal, or “potch,” is the most abundant variety of opal worldwide. The gem comes in a wide array of colors and most opal varieties fall under the “common opal” umbrella. How can you identify common opal? If the stone doesn’t exhibit play-of-color, then it’s good ol’ fashioned common opal.

Another signature trait of common opal is opalescence. Opalescence is an optical effect that describes common opal’s milky, internal glow. While the play-of-color effect makes a gem’s surface reflect light, opalescence looks like a hazy light coming from inside the stone.

Common opal can show almost any color, and its pastel hues are adored by many. Most often, common opal has a white or blue body tone. 

What is the rarest opal color? The rarest opal specimens have a red or black body tone.

A black body tone is great for displaying another fascinating opal trait: fluorescence.

Have you ever cracked a glow stick? That green glow you see afterward is because of fluorescence. Opal can show fluorescence weakly or strongly, even in the same green color of a glow stick. An opal can also fluoresce in yellowish-green, light blue, greenish-brown, or white. 

The cause of opal’s fluorescence is most likely hints of uranium inside the gem. More uranium can cause stronger fluorescence. Some fluorescent opals from Nevada have 0.12% uranium by weight!

We know where opal’s fluorescence comes from, but what about its color?

Play of color

What Causes Opal Color?

Common and precious opal form in mostly the same environments: deep within rocks in areas with an arid climate. Miners may have to dig 60 feet underground to find opal worth selling. Why so deep? Well, opal formation happens over millions of years. 

First, hot water soaks into the ground. As it flows down into the earth, the water collects silica spheres. Eventually, the silica-rich water settles into pockets in the rock. The silica spheres get packed together as the water evaporates, leaving behind colorful opal.

Where does opal color come in? It all goes back to the silica spheres.

The silica spheres in opal are technically silicon dioxide crystals. When the spheres are around the same size and packed in neatly arranged stacks, we see play-of-color. Isn’t nature amazing? The size of each sphere determines which color of light that area reflects.

If you’ve been following along, you might’ve realized that only precious opals have tightly packed spheres. If so, A+ to you!

Common opal’s silica spheres are disorganized and vary a lot in size. Therefore, common opal cannot reflect the spectrum of light that precious opal can. Instead, common opal can only display a limited color range, determined by the size and distance between its spheres.

On the topic of distance, how does hunting for opals sound? Next, we’ll break down all the opal hotspots worldwide so you can plan your next opal odyssey!

Opal Colors By Locality

Although opal can be found in various rocks and locations, specific environments produce different opal colors. Some locations are known for their opal varieties. 

One town called Coober Pedy in South Australia is known as the “opal capital of the world.” Australia is so renowned for its opals, opal is the country’s national gem!

Australia

Australia boasts some of the most abundant opal deposits in the world. In fact, at least 90% of the world’s opals come from Australia!

Each opal-producing state in Australia has an opal color specialty.

In the fields of Western Australia, pink opal is common. “pink opal” is actually a trade name for Mookaite with opal attached to it. However, opaline Mookaite can show patterns in shades of cream, yellow, and red.

Another opaline stone is the boulder opal

Found in Queensland, boulder opal is a combination of opal and ironstone. Each boulder opal has unique coloring and patterns. In general, boulder opal is brown with a scattering of luminescent purples, blues, or greens. 

The exclusive black opal color is the specialty of New South Wales. 

Black opal is incredibly hard to come by. The lucky few who can get a black opal might get lost in its mesmerizing brilliance and color patterns.

Lastly, South Australia specializes in light opal. Light opal is typically white or cream, giving the stone the nickname “white opal” or “milky opal.” 

Australian Black OpalAustralian Black Opal

Africa

Ethiopia and Kenya have made quite a splash in the opal market. 

Australia is the king of opals, but Ethiopia has been competing for the crown

Ethiopian opals are mostly white and cream precious opals. In recent years, the coveted black opal color has shown up in Ethiopian deposits as well.

The Ethiopian Welo opal is another stunning local variety. Named after the Wollo Province, Welo opal is a precious fire opal with red, orange, and yellow body colors. Welo opals can display vibrant green or purple color flashes.

Kenya plays a significant role in opal’s history as the location of the oldest opals ever discovered. In modern times, common opal is Kenya’s most abundant variety. What color are they? Kenya’s opal colors consist of beautiful shades of olive green. 

Ethiopian Welo OpalEthiopian Welo Opal

South America

Over in South America, Peru and Brazil are the continent’s key opal suppliers.

If you’re a fan of the pastel color palette, you’ll love Peru’s opal collection. Peruvian opals come in an array of soft pastels, particularly pink, blue, and green. 

Brazilian opal is unique in its durability and brilliance. Brazil’s crystal opal displays play-of-color in mystical pastel tones. The low amount of water in these gems gives them better durability, so jewelers can bring out the best opal colors with a variety of faceting techniques.

Brazilian OpalBrazilian Opal

Mexico

Mexico takes pride in two unique opal colors: the Mexican fire opal and the Morado opal.

While many opals are translucent to opaque, Mexican opal colors display a transparent to translucent surface. 

Mexican fire opal color is, perhaps unsurprisingly, similar to fire. The gem can be yellow, white, orange, or red. Like a burning flame, the best specimens have a saturated red-orange color.

The Morado opal is a purple opal color variety. Morado means “purple” in Spanish, hence its moniker. These opals are typically opaque with a milky lavender and violet color pattern.

Mexican Fire OpalMexican Fire Opal

United States

American opal mines are spread throughout the country, but two notable states for opal production are Oregon and Nevada.

  • Oregon. Oregon has two significant opal mines: one in an area aptly named Opal Butte and one in Lake County. Oregon’s opals mostly consist of pink, yellow, and blue shades.

    The volcanic ashfall in the state creates a great environment for opalized wood to occur. Opalized wood is petrified wood that contains opal inside instead of the more common chalcedony.

    Opalized wood forms when ashfall creates a protective forest layer, allowing for the ash’s dissolved silica to seep into the ground. From there, groundwater sources can collect the silica and begin the usual opal formation process.

  • Nevada. The locals of Virgin Valley, Nevada, claim that opal started forming there millions of years ago. Opalized fossils may give this theory some weight, but no one can be certain when the opal formed onto the fossils.

    Regardless, Virgin Valley opals emerge from wet clay beds in spectacular colors. Nevada’s opals include black opal and precious black opal, for starters. Other opals mined include white and yellow opals, plus opals with moss or dendrite inclusions.

    The area’s high uranium levels give many opals high fluorescence. Under an ultraviolet lamp (or blacklight) these opals glow bright, electric green.

American Opal Virgin ValleyVirgin Valley American Opal

With all the opal color options out there, you might wonder: What are the best opals to buy?

How Color Affects Opal Value

Determining an opal’s value isn’t a simple process. Numerous factors affect an opal’s overall value, from where it was mined to what shape it takes, and of course, its unique color properties.

Generally speaking though, the most valuable opals are the rarest varieties and the least valuable opals are the most common.

So, what color opal is most valuable?

Black opals tend to be the rarest variety of opal, with precious black opal being even harder to find. However, the highest-valued opal color is the rare red opal. Orange, green, blue, and purple opals are next in line in terms of value.

If you’re curious, the most expensive opal in the world is The Virgin Rainbow (pictured below). Discovered in 2003, The Virgin Rainbow’s value exceeds $1 million. The impressive specimen is currently on display in the South Australian Museum. 

The Virgin Rainbow - Worlds Most Expensive OpalExplore the Opal Rainbow!

If you’re ready to pack a bag and plan an opal expedition, we don’t blame you! Opal is a one-of-a-kind gem, but each opal is unique!

With all this knowledge under your belt, you’re set to impress. Why not ditch the “What’s your favorite color?” line for “What’s your favorite opal color?”

Don’t worry, there are plenty of opal colors to go around!

Have you chosen a favorite? Find the perfect opal color for you!

Weißer Opal ist die häufigste Opalfarbe Werfen Sie einen Blick auf einen Opal und Sie werden eine Welt der Farben entdecken, die von dem Edelstein aus erhellt werden. Opale sind bekannt für ein optisches Merkmal namens „Farbspiel“, das beschreibt, wie Farbe über den Stein tanzt. Kein Opalstein zeigt nur eine Farbe, also was ist der gebräuchlichste Opal? Um dies zu beantworten, müssen wir uns die Körperfarbe (Körperfarbe) des Edelsteins ansehen. Basierend auf dem Körperton ist weißer Opal die häufigste Opalfarbe , gefolgt von grauem Opal und grünem Opal.

Wenn Sie „gewöhnlich“ hören und „gewöhnlich“ denken, möchten wir Sie bitten, noch einmal nachzudenken! Man könnte dieses Juwel als Meister der Verkleidung für die Vielfalt der Opalfarben bezeichnen. Opal kann jedoch nicht verborgen werden; sein schimmer und zauberhaftes farbenspiel ziehen jeden ins Auge!

Apropos Augen, eine Theorie der Etymologie des Opals stammt vom griechischen Wort für Augen, Ophthalmus . Eine andere mögliche Quelle ist das Sanskrit-Wort Uppal , was „edler milchiger Stein“ bedeutet.

Oktober-Babys könnten den wunderschönen milchigen Opal als traditionellen Oktober-Geburtsstein erkennen. Wenn Sie im April geboren wurden, können Sie die uralten mystischen Geburtssteine mit einem wunderschönen eigenen Opalschmuck ehren.

Egal, wer es zur Schau stellt, Opal ist ein bezauberndes Schmuckstück mit viel Charme. Um die gebräuchlichste Opalfarbe vollständig zu verstehen, müssen wir in die verschiedenen Arten von Opalen eintauchen und woher sie kommen.

Lassen Sie uns zunächst die Grundlagen durchgehen.

Opalfarben

Was ist ein Opalstein?

Opal ist ein Mineraloid, das aus Siliziumdioxid und unterschiedlichen Mengen Wasser besteht. Im Gegensatz zu den meisten Edelsteinen hat Opal keine Kristallstruktur oder konsistente chemische Zusammensetzung, was ihn amorph macht.

Opal gehört zu einer eigenen Edelsteinfamilie, der Opalfamilie. Opaledelsteine erhalten ihren typischen Perlglanz durch ihre innere Struktur, die aus dicht gepackten Kugeln besteht, die das Licht in mehrere Farben aufteilen.

Welche Farbe hat Opal?

Sie können Opal mit buntem Schillern assoziieren, das an die Regenbögen auf Seifenblasen erinnert. Allerdings Schillern ist spezifisch für kostbare Opal.

Edelopal oder Edelopal ist eine Sorte, die ein Farbspiel zeigt. Mit anderen Worten, das Drehen des Steins unter dem Licht lässt den Edelstein in einer Reihe von Farben erstrahlen. Die Farben ändern sich je nach Blickwinkel auf den Edelstein.

Kostbare Opalfarben variieren von Stein zu Stein. Einige Opaledelsteine können eine dunkle Basis haben, wie zum Beispiel Schwarz oder Königsblau. Andere könnten einen weißen Körperton haben. Manche Edelopale zeigen so viele verschiedene Farben, dass die Grundfarbe nicht zu erkennen ist.

Kostbarer Opal wird oft mit der Sorte "gemeiner Opal" verwechselt, die wir als nächstes genauer untersuchen werden.

Gewöhnlicher Opal

Was ist ein gewöhnlicher Opal?

Gemeiner Opal oder „Potch “ ist die weltweit am häufigsten vorkommende Opalart. Der Edelstein ist in einer Vielzahl von Farben erhältlich und die meisten Opalsorten fallen unter den "gemeinsamen Opal" -Schirm. Wie erkennt man gewöhnlichen Opal? Wenn der Stein kein Farbspiel zeigt, ist es ein guter, altmodischer gewöhnlicher Opal.

Ein weiteres charakteristisches Merkmal des gewöhnlichen Opals ist die Opaleszenz. Opaleszenz ist ein optischer Effekt, der das milchige, innere Leuchten des gewöhnlichen Opals beschreibt. Während die Oberfläche eines Edelsteins durch den Farbspieleffekt Licht reflektiert, wirkt Opaleszenz wie ein verschwommenes Licht, das aus dem Inneren des Steins kommt.

Gewöhnlicher Opal kann fast jede Farbe zeigen und seine Pastelltöne werden von vielen verehrt. Am häufigsten hat gewöhnlicher Opal einen weißen oder blauen Körperton.

Was ist die seltenste Opalfarbe? Die seltensten Opalexemplare haben einen roten oder schwarzen Körperton.

Ein schwarzer Körperton eignet sich hervorragend, um eine weitere faszinierende Eigenschaft von Opalen zu zeigen: Fluoreszenz.

Haben Sie schon einmal einen Leuchtstab geknackt? Das grüne Leuchten, das Sie danach sehen, ist auf die Fluoreszenz zurückzuführen. Opal kann schwach oder stark fluoreszieren, sogar in der gleichen grünen Farbe eines Leuchtstabs. Ein Opal kann auch gelblich-grün, hellblau, grünlich-braun oder weiß fluoreszieren.

Die Ursache für die Fluoreszenz des Opals sind höchstwahrscheinlich Hinweise auf Uran im Inneren des Edelsteins. Mehr Uran kann eine stärkere Fluoreszenz verursachen. Einige fluoreszierende Opale aus Nevada enthalten 0,12 Gewichtsprozent Uran!

Wir wissen, woher die Fluoreszenz des Opals kommt, aber was ist mit seiner Farbe?

Farbenspiel

Was verursacht Opalfarbe?

Häufige und kostbare Opale bilden sich in meist gleichen Umgebungen: tief in Gesteinen in Gebieten mit trockenem Klima. Bergleute müssen möglicherweise 60 Fuß unter der Erde graben, um Opal zu finden, der es wert ist, verkauft zu werden. Warum so tief? Nun, Opalbildung geschieht über Millionen von Jahren.

Zuerst dringt heißes Wasser in den Boden ein. Wenn es in die Erde fließt, sammelt das Wasser Kieselsäurekugeln. Schließlich setzt sich das kieselsäurereiche Wasser in Taschen im Gestein ab. Beim Verdunsten des Wassers verdichten sich die Silica-Kugeln und hinterlassen einen bunten Opal.

Wo kommt Opalfarbe ins Spiel? Es geht alles zurück auf die Silica-Kugeln.

Die Silica-Kugeln in Opal sind technisch gesehen Siliziumdioxid-Kristalle. Wenn die Kugeln ungefähr gleich groß und in ordentlich angeordneten Stapeln verpackt sind, sehen wir ein Farbspiel. Ist die Natur nicht fantastisch? Die Größe jeder Kugel bestimmt, welche Lichtfarbe dieser Bereich reflektiert.

Wenn Sie es mitverfolgt haben, haben Sie vielleicht festgestellt, dass nur kostbare Opale dicht gepackte Kugeln haben. Wenn ja, A+ an Sie!

Die Kieselsäurekugeln des gewöhnlichen Opals sind desorganisiert und variieren stark in der Größe. Daher kann gewöhnlicher Opal das Lichtspektrum nicht reflektieren, das Edelopal kann. Stattdessen kann gewöhnlicher Opal nur einen begrenzten Farbbereich darstellen, der durch die Größe und den Abstand zwischen seinen Kugeln bestimmt wird.

Zum Thema Distanz, wie klingt die Jagd nach Opalen? Als nächstes werden wir alle Opal-Hotspots weltweit aufschlüsseln, damit Sie Ihre nächste Opal-Odyssee planen können!

Opalfarben nach Ort

Obwohl Opal in verschiedenen Gesteinen und Orten zu finden ist, erzeugen bestimmte Umgebungen unterschiedliche Opalfarben. Einige Standorte sind für ihre Opalsorten bekannt.

Eine Stadt namens Coober Pedy in Südaustralien ist als „ Opalhauptstadt der Welt “ bekannt. Australien ist so berühmt für seine Opale, Opal ist das nationale Juwel des Landes!

Australien

Australien verfügt über einige der ergiebigsten Opalvorkommen der Welt. Tatsächlich kommen mindestens 90% der Opale der Welt aus Australien!

Jeder Opal produzierende Staat in Australien hat eine Opalfarbspezialität.

In den Feldern Westaustraliens ist rosa Opal verbreitet. „Pink Opal“ ist eigentlich ein Handelsname für Mookait mit daran befestigtem Opal. Opalin Mookait kann jedoch Muster in Creme-, Gelb- und Rottönen aufweisen.

Ein weiterer Opalstein ist der Boulderopal .

Boulderopal, der in Queensland gefunden wird, ist eine Kombination aus Opal und Eisenstein. Jeder Boulderopal hat einzigartige Farben und Muster. Im Allgemeinen ist Boulderopal braun mit einer Streuung von leuchtenden Purpur-, Blau- oder Grüntönen.

Die exklusive schwarze Opalfarbe ist die Spezialität von New South Wales.

Schwarzer Opal ist unglaublich schwer zu bekommen. Die wenigen Glücklichen, die einen schwarzen Opal bekommen können, könnten sich in seiner faszinierenden Brillanz und seinen Farbmustern verlieren.

Schließlich ist South Australia auf leichten Opal spezialisiert. Heller Opal ist normalerweise weiß oder cremefarben, was dem Stein den Spitznamen „weißer Opal“ oder „milchiger Opal“ verleiht.

Australischer Schwarzopal Australischer Schwarzopal

Afrika

Äthiopien und Kenia haben auf dem Opalmarkt für Furore gesorgt.

Australien ist der König der Opale, aber Äthiopien kämpft um die Krone .

Äthiopische Opale sind meist weiße und cremefarbene Edelopale. In den letzten Jahren hat sich die begehrte schwarze Opalfarbe auch in äthiopischen Vorkommen gezeigt.

Der äthiopische Welo-Opal ist eine weitere atemberaubende lokale Sorte. Der nach der Provinz Wollo benannte Welo-Opal ist ein kostbarer Feueropal mit roten, orangen und gelben Körperfarben. Welo-Opale können leuchtende grüne oder violette Farbblitze aufweisen.

Kenia spielt eine bedeutende Rolle in der Geschichte des Opals als Standort der ältesten jemals entdeckten Opale. In der Neuzeit ist der gewöhnliche Opal die am häufigsten vorkommende Sorte Kenias. Welche Farbe sind sie? Kenias Opalfarben bestehen aus schönen Olivgrüntönen.

Äthiopischer Welo Opal Äthiopischer Welo Opal

Südamerika

In Südamerika sind Peru und Brasilien die wichtigsten Opallieferanten des Kontinents.

Wenn Sie ein Fan der Pastellfarbenpalette sind, werden Sie die Opalkollektion von Peru lieben. Peruanische Opale gibt es in einer Reihe von sanften Pastelltönen, insbesondere in Rosa, Blau und Grün.

Brasilianischer Opal ist einzigartig in seiner Haltbarkeit und Brillanz. Brasiliens Kristallopal zeigt ein Farbspiel in mystischen Pastelltönen. Die geringe Wassermenge in diesen Edelsteinen verleiht ihnen eine bessere Haltbarkeit, sodass Juweliere mit einer Vielzahl von Facettierungstechniken die besten Opalfarben hervorbringen können.

Brasilianischer Opal Brasilianischer Opal

Mexiko

Mexiko ist stolz auf zwei einzigartige Opalfarben: den mexikanischen Feueropal und den Morado-Opal.

Während viele Opale durchscheinend bis opak sind, zeigen mexikanische Opalfarben eine transparente bis durchscheinende Oberfläche.

Die Farbe des mexikanischen Feueropals ist, vielleicht nicht überraschend, dem Feuer ähnlich. Der Edelstein kann gelb, weiß, orange oder rot sein. Wie eine brennende Flamme haben die besten Exemplare eine gesättigte rot-orange Farbe.

Der Morado-Opal ist eine violette Opalfarbsorte. Morado bedeutet auf Spanisch „violett“, daher der Spitzname. Diese Opale sind typischerweise opak mit einem milchigen Lavendel- und Violett-Farbmuster.

Mexikanischer Feueropal Mexikanischer Feueropal

Vereinigte Staaten

Amerikanische Opalminen sind über das ganze Land verteilt, aber zwei bemerkenswerte Staaten für die Opalproduktion sind Oregon und Nevada.

  • Oregon. Oregon hat zwei bedeutende Opalminen: eine in einem Gebiet mit dem treffenden Namen Opal Butte und eine in Lake County. Oregons Opale bestehen hauptsächlich aus Rosa-, Gelb- und Blautönen.

    Der vulkanische Aschesturz im Bundesstaat schafft eine großartige Umgebung für das Auftreten von opalisiertem Holz. Opalisiertes Holz ist versteinertes Holz, das im Inneren Opal anstelle des üblicheren Chalcedon enthält.

    Opalisiertes Holz bildet sich, wenn der Aschefall eine schützende Waldschicht bildet, die es der gelösten Kieselsäure der Asche ermöglicht, in den Boden zu sickern. Von dort aus können Grundwasserquellen die Kieselsäure sammeln und den üblichen Opalbildungsprozess beginnen.

  • Nevada. Die Einheimischen von Virgin Valley, Nevada, behaupten, dass sich dort vor Millionen von Jahren Opal gebildet hat. Opalisierte Fossilien mögen dieser Theorie ein gewisses Gewicht verleihen, aber niemand kann sicher sein, wann sich der Opal auf den Fossilien gebildet hat.

    Unabhängig davon entstehen Virgin Valley-Opale in spektakulären Farben aus nassen Tonbetten. Nevadas Opale umfassen Schwarzopal und Edelschwarzopal für den Anfang. Andere abgebaute Opale sind weiße und gelbe Opale sowie Opale mit Moos- oder Dendriteneinschlüssen.

    Der hohe Urangehalt der Gegend verleiht vielen Opalen eine hohe Fluoreszenz. Unter einer ultravioletten Lampe (oder Schwarzlicht) leuchten diese Opale hell, elektrisch grün.

Amerikanisches Opal Virgin Valley Virgin Valley Amerikanischer Opal

Bei all den Opalfarben, die es gibt, fragen Sie sich vielleicht: Welche Opale sind am besten zu kaufen?

Wie Farbe den Opalwert beeinflusst

Den Wert eines Opals zu bestimmen ist kein einfacher Prozess. Zahlreiche Faktoren beeinflussen den Gesamtwert eines Opals, von wo er abgebaut wurde, über seine Form und natürlich seine einzigartigen Farbeigenschaften.

Im Allgemeinen sind die wertvollsten Opale jedoch die seltensten und die am wenigsten wertvollen Opale sind die häufigsten.

Welche Opalfarbe ist also am wertvollsten?

Schwarze Opale sind in der Regel die seltenste Opalart, wobei kostbarer schwarzer Opal noch schwerer zu finden ist. Die wertvollste Opalfarbe ist jedoch der seltene rote Opal. Orange, Grün, Blau und Violett Opale sind die nächsten in Bezug auf den Wert.

Wenn Sie neugierig sind, ist der teuerste Opal der Welt The Virgin Rainbow (Bild unten). Der Wert von The Virgin Rainbow wurde 2003 entdeckt und übersteigt 1 Million US-Dollar. Das beeindruckende Exemplar ist derzeit im South Australian Museum ausgestellt.

The Virgin Rainbow - Der teuerste Opal der Welt Entdecken Sie den Opal-Regenbogen!

Wenn Sie bereit sind, eine Tasche zu packen und eine Opalexpedition zu planen, geben wir Ihnen keine Vorwürfe! Opal ist ein einzigartiges Juwel, aber jeder Opal ist einzigartig!

Mit all diesem Wissen werden Sie beeindrucken. Warum nicht das "Was ist deine Lieblingsfarbe?" Zeile für "Was ist deine Lieblingsopalfarbe?"

Keine Sorge, es gibt viele Opalfarben!

Haben Sie einen Favoriten gewählt? Finden Sie die perfekte Opalfarbe für Sie!

Dieser Text wurde maschinell übersetzt. Original zeigen?

War dieser Artikel hilfreich?

A-Z Of Opals

A-Z Of Opals

A complete list of your favourite Opal from all over the world
26 Artikel
Did you know?

Did you know?

Check out our fascinating information and articles on all things amazing in the Opal world
40 Artikel
How To's

How To's

All of your favourite Opal How To's
18 Artikel
News

News

What's trending in the Opal Industry
42 Artikel
Opal Auctions  Verified Sellers

Opal Auctions Verified Sellers

Opal Auctions sellers who are approved as opal Verified Sellers
4 Artikel
Opal Information

Opal Information

Information about Opal and its colorful history
103 Artikel
Opal Stories

Opal Stories

Feel like reading a yarn or two?
6 Artikel
Technical Opal Information

Technical Opal Information

All there is to know about Opals including Black Opals, Ethiopian Opals & Boulder Opal
15 Artikel
Testimonials

Testimonials

Feedback from our VIP customers
5 Artikel