Einfach
Wird bearbeitet...
What is the Difference Between Precious and Common Opal?
Was ist der Unterschied zwischen kostbarem und gewöhnlichem Opal?
Dieser Text wurde maschinell übersetzt. Original zeigen?

Wird bearbeitet...

difference between precious opal and common opalIf you know opal for its rainbow-like iridescence, you may be confused to see other opal stones not displaying this phenomenon. It’s important to know that there are two main types of opal: precious and common. Precious opal’s ability to show play-of-color is the key difference between precious opal and common opal. 

Opals are often called chameleon gems because they come in so many shapes, sizes, and colors. Popular types of opals include crystal opal, black opal, and water opal. Many lesser-known species exist as well, like the volcanic opal called Tintenbar.

The average gem-lover may know opal as the October birthstone or Libra zodiac stone. Maybe you’ve heard the superstitions about opals being “bad luck?” Well, superstition is exactly what it is. Opals are full of positive energy and have been around for centuries. 

In the modern era, scientists and gemologists have been able to reveal many of opal’s long-held secrets.

One key discovery is the difference between precious opal and common opal. 

Today, we’ll break down everything you need to know about the two key types of opal. Along the way, we’ll answer all your pressing questions, like how to identify common opal and which opal is best.

First up, let’s discuss common opals!

44.5 Cts Dendritic Turkish Opal BU631Dendritic opal (pictured above) is a type of common opal that doesn't show any fire or play of color.

What Are Common Opals?

Common opals, or potch, are the more abundant of the two types of opals. The easiest way to describe this type of opal is to say what it’s not. Common opals are any opals that do not show play-of-color. But what is play-of-color?

Play-of-color is an optical phenomenon specific to precious opals. The stone’s surface displays flashes of various colors that can change based on the viewing angle.

Since common opals don’t show play-of-color, they’re not as instantly recognizable as precious opals. If you’re wondering how to identify common opal, the easiest method is a scratch test.

Common opals often look similar to other stones like jasper. However, common opal is significantly less durable than most gemstones, ranking at a 5.5-6 on the Mohs scale of mineral hardness. That means you can scratch this gem’s surface with a basic pocket knife.

Another identification method is by weight. For example, if you have an opal and a quartz stone of roughly the same size, the opal will be noticeably lighter.

If a common opal is fractured or broken, the inside will have the same shiny luster as the rest of the stone. Similar stones like agate have a more waxy internal luster when broken.

Common opals may not show play-of-color, but they still form in gorgeous hues. Pastel varieties include soft pinks, greens, yellows, and blues. White opal is the most abundant color, while black opal and red opal are the rarest.

Feeling confident in your identification skills? Great!

The next stop on our journey through the difference between precious opal and common opal is all about the iridescent precious opal.

N4 - 5.51CTS QUALITY CRYSTAL OPAL GEM GRADE STONE INV-1482A striking precious opal crystal from Lightning Ridge (picture above) exhibiting vivid play of color.

What Is A Precious Opal?

As we’ve discussed, precious opal is distinguished by its ability to show play-of-color. But how does it work? What causes play-of-color?

The reason for the gem’s play-of-color has been theorized by various scientists since the 18th century. The true cause wasn’t discovered until 1966 when two Australian scientists, John V. Sanders and Peter J. Darragh, figured it out.

Based on Sanders and Darragh’s research, play-of-color occurs because of precious opal’s internal structure. 

All opals are composed of silica and water. At a microscopic level, the silica is in spherical shapes. With common opals, the spheres are disorganized and uneven. Precious opal’s silica spheres are all the same size and arranged in a neat grid. 

Wayne Sedawie here at Opal Auctions attributes the play-of-color to the “ѕіlіса ѕрhеrеѕ dissecting light on its раѕѕаgе through the gеmѕtоnе and turning it into all thе соlоurѕ оf thе rаinbоw.” Most precious opals won’t show every color of the rainbow, but they will show at least 3 colors.

There’s more to this stone than its attractive iridescence, however. Precious opal’s body tone, which comes from impurities, is equally important.

When opal forms, whether common or precious, other chemicals can get caught in the mix. When these elements get stuck inside opal’s silica spheres, they give the stone a new background color or body tone.

Precious opals can have a few different body tones, including white, black, yellow, and blue, to name a few. 

If you’re not sure what your opal’s body tone is, we’ve got you covered! Read our “Opal Body Tone Guide” to learn more.

Alright, we’re all caught up on the difference between precious opal and common opal. But did you know precious opal and common opal each have different varieties?

Types of Common Opals

Common opals come in so many colors and varieties, listing every single one would be taxing to read. Instead, we’ve narrowed down the key types you should know.

Agate Opal

Agate opal is a variety with a banded color pattern on its surface. It can form around fossils or in rock veins.

Despite the name, agate opal does not contain agate. The moniker comes from this variety’s resemblance to agate’s signature color banding. 

Utah Lace Agate Opal Slab

Moss Opal

Moss opal is found in the Ogallala Formation and contains inclusions of various iron minerals. The stone’s inclusions resemble moss’s small collection of branching tendrils.

Some refer to moss opal as “dendritic opal” because the inclusions could be called dendrites. The most common iron mineral present in moss opal is manganese oxide.

Dendtritic moss opal

Hyalite

Hyalite is special because of its clarity. While most common opals have an opaque luster, hyalite is translucent. In most cases, translucent opals are precious opals. The feature that differentiates hyalite opal from other types of common opal is its unique bulbous clusters called "globules."

Hyalite opal is much less hydrated than other forms of opal, with around 3-4% water content. The colorless variety forms in cavities of volcanic rock or in ore deposits coating secondary minerals.

Hyalite opal

Peruvian Opal

Peruvian opal refers to a category rather than a specific stone. Peru is known for producing gorgeous pastel opals. The most popular of these soft shades are pink, blue, and green.

Most Peruvian opals come from one of two provinces: Ica or Caraveli. The Ica province specializes in pink opals, while the Caraveli province produces a blue variety nicknamed “Andean opal.”

Peruvian opal

Fluorescent Common Opals

Fluorescent opal is another fascinating category. Fluorescent opals can show glowing fluorescence under UV light. The stone usually glows in electric green color.

The presence of uranium is what causes these opals’ fluorescence. Most of the gems with strong fluorescence come from Virgin Valley, Nevada.

Of course, precious opal has its own distinct varieties as well. Let’s take a closer look!

Rare Virgin Valley Opal

Types of Precious Opals

As you might’ve guessed, every variety in this list shows play-of-color. However, some opals can have a common opal version and a precious opal version.

For instance, water opal sometimes shows play-of-color and sometimes doesn’t. Black opal has a common form and a precious form.

That being said, plenty of opal varieties always show play-of-color and bring their own unique traits to the table.

Boulder Opal

Remember how not all precious opals flash every color of the rainbow? Well, boulder opal is the exception. Boulder opal’s color play flashes all seven colors of the rainbow!

Boulder opal comes from Queensland, Australia. This variety is often combined with ironstone in a matrix or layered pattern. 

Boulder opal

Precious Black Opal

As the name suggests, precious black opal has a black body tone. The stone has weak opalescence if any at all, but stunning colors.

The black base of precious black opal allows the flashes of color play to shine even more brightly. Lightning Ridge, Australia, is the primary source of this exclusive variety. 

Black opal

Crystal Opal

Crystal opal’s name is based on its translucence, as some light can pass through this variety. In fact, crystal opal’s translucence creates play-of-color on the surface of the stone and inside it.

If you shine a light through the gem, it looks like jelly, which has led some to call it “jelly opal.” The base tones are numerous, with blue, yellow, white, and even black crystal hues. 

Crystal opal

Matrix Opal

Matrix opal, sometimes referred to as “Type 3 opal,” covers a group of opals with unique color play. Unlike other opals which show the play of color across the surface of the stone, matrix opal’s play-of-color occurs throughout the entire stone.

Mined all over the world, matrix opal is found combined with host rock. Common host rocks include ironstone, limestone, sandstone, rhyolite, and basalt.

Matrix opal

Patterned Precious Opals

Play-of-color can show up in distinct opal patterns. Some patterns go by specific names and become that opal variety’s nickname.

Here are the most notable patterns:

  • Pinfire. Pinfire, or pinpoint, describes a color play pattern in small, concentrated areas throughout the opal. The pattern resembles a peppering of colors.

Pinfire opal pattern

  • Flame. Flame opal’s play-of-color is an explosive display of red bands and streaks that look like flames burning through the surface of the stone. The flames come in when you turn the stone in your hand, as the color play flashes and flickers like candlelight. 

flame opal

  • Harlequin. The most sought-after variety, harlequin-patterned opals have a repeating pattern of rectangles and diamond shapes. The mosaic design can vary, with over 12 specific designs carrying their own nicknames.

HARLEQUIN PATTERN opal

Clearly, you have a plethora of beautiful opals to choose from. So, what type of opal is most valuable? 

What Is the Best Quality Opal?

Choosing the best opal is tricky. Other gems like diamonds have quality grading systems that are consistent and simple to follow. Opal grading isn’t as straightforward.

Valuing an opal requires looking at numerous variables, some of which require subjective opinions only opal experts can give with confidence. 

When you factor in the difference between precious opal and common opal, you add another layer to the mix.

First, let’s look at common opal quality. The word “common” might make you wonder: Is common opal valuable?

The short answer: it depends. Common opal is more abundant globally than precious opal. However, certain “common” varieties are rarer than others, making them more valuable.

With both common and precious opals, the most valuable color is red or black. Among the many precious opal color play patterns, harlequin is the most highly regarded.

For any opal, brighter color means a higher value. An opal with no treatments, no inclusions, and a reputable source will always possess higher quality. 

Opal rough stones

Flaunt Your Favorite Opal!

Now that you know the difference between precious opal and common opal, you’re ready to share your knowledge and show off your favorite variety. 

Do you have your eye set on a unique common opal variety? Can’t stop thinking about one of those gorgeous precious opal patterns? We understand! 

We have a myriad of opal types for you, from opal rings and bracelets to tumbled black opal or crystal opal. 

Can’t decide? Explore our opal collection today!

Unterschied zwischen Edelopal und gewöhnlichem Opal Wenn Sie Opal für sein regenbogenähnliches Schillern kennen, sind Sie möglicherweise verwirrt, wenn Sie andere Opalsteine sehen, die dieses Phänomen nicht zeigen. Es ist wichtig zu wissen, dass es zwei Haupttypen von Opalen gibt: kostbare und gewöhnliche. Die Fähigkeit des Edelopals, ein Farbspiel zu zeigen, ist der Hauptunterschied zwischen Edelopal und gewöhnlichem Opal.

Opale werden oft Chamäleon-Edelsteine genannt, weil sie in so vielen Formen, Größen und Farben vorkommen. Beliebte Arten von Opalen sind Kristallopal, Schwarzopal und Wasseropal. Es gibt auch viele weniger bekannte Arten, wie den vulkanischen Opal namens Tintenbar.

Der durchschnittliche Edelsteinliebhaber kennt Opal vielleicht als Oktober-Geburtsstein oder Waage-Tierkreisstein. Vielleicht haben Sie den Aberglauben gehört, dass Opale „Pech“ sind? Nun, Aberglaube ist genau das, was es ist. Opale sind voller positiver Energie und gibt es schon seit Jahrhunderten.

In der Neuzeit konnten Wissenschaftler und Gemmologen viele der seit langem gehüteten Geheimnisse des Opals enthüllen.

Eine wichtige Entdeckung ist der Unterschied zwischen Edelopal und gewöhnlichem Opal.

Heute werden wir alles aufschlüsseln, was Sie über die beiden wichtigsten Opaltypen wissen müssen. Unterwegs beantworten wir alle Ihre dringenden Fragen, z. B. wie Sie gewöhnlichen Opal identifizieren und welcher Opal am besten geeignet ist.

Lassen Sie uns zunächst über gewöhnliche Opale sprechen!

44,5 cts dendritischer türkischer Opal BU631 Dendritischer Opal (oben abgebildet) ist eine Art gewöhnlicher Opal, der kein Feuer oder Farbspiel zeigt.

Was sind gewöhnliche Opale?

Gewöhnliche Opale oder Potch sind die häufigere der beiden Arten von Opalen. Der einfachste Weg, diese Art von Opal zu beschreiben, besteht darin, zu sagen, was sie nicht ist. Gewöhnliche Opale sind alle Opale, die kein Farbspiel zeigen. Aber was ist Farbenspiel?

Farbspiel ist ein optisches Phänomen, das spezifisch für Edelopale ist. Die Oberfläche des Steins zeigt Blitze in verschiedenen Farben, die sich je nach Betrachtungswinkel ändern können.

Da gewöhnliche Opale kein Farbspiel zeigen, sind sie nicht so sofort erkennbar wie kostbare Opale. Wenn Sie sich fragen, wie Sie gewöhnlichen Opal identifizieren können, ist die einfachste Methode ein Kratztest.

Gewöhnliche Opale sehen oft anderen Steinen wie Jaspis ähnlich. Gewöhnlicher Opal ist jedoch deutlich weniger haltbar als die meisten Edelsteine und rangiert bei 5,5-6 auf der Mohs-Skala der Mineralhärte. Das heißt, Sie können die Oberfläche dieses Schmuckstücks mit einem einfachen Taschenmesser zerkratzen.

Eine andere Identifizierungsmethode ist das Gewicht. Wenn Sie beispielsweise einen Opal und einen Quarzstein von ungefähr gleicher Größe haben, wird der Opal merklich heller.

Wenn ein gewöhnlicher Opal gebrochen oder gebrochen ist, hat das Innere den gleichen glänzenden Glanz wie der Rest des Steins. Ähnliche Steine wie Achat haben beim Zerbrechen einen wachsartigen inneren Glanz.

Gewöhnliche Opale zeigen möglicherweise kein Farbspiel, aber sie bilden sich immer noch in wunderschönen Farbtönen. Pastellsorten umfassen sanfte Rosa-, Grün-, Gelb- und Blautöne. Weißer Opal ist die häufigste Farbe, während schwarzer Opal und roter Opal die seltensten sind.

Fühlen Sie sich in Ihren Identifikationsfähigkeiten sicher? Groß!

Die nächste Station auf unserer Reise durch den Unterschied zwischen Edelopal und gewöhnlichem Opal dreht sich alles um den schillernden Edelopal.

N4 - 5.51CTS QUALITÄTSKRISTALL OPAL GEM GRADE STONE INV-1482 Ein auffallend kostbarer Opalkristall von Lightning Ridge (Bild oben) mit lebendigem Farbspiel.

Was ist ein kostbarer Opal?

Wie bereits erwähnt, zeichnet sich Edelopal durch seine Fähigkeit aus, ein Farbspiel zu zeigen. Aber wie funktioniert es? Was verursacht Farbspiele?

Der Grund für das Farbspiel des Edelsteins wird seit dem 18. Jahrhundert von verschiedenen Wissenschaftlern theoretisiert. Die wahre Ursache wurde erst 1966 entdeckt, als zwei australische Wissenschaftler, John V. Sanders und Peter J. Darragh, sie herausfanden.

Basierend auf Sanders und Darraghs Forschung tritt das Farbspiel aufgrund der inneren Struktur des kostbaren Opals auf.

Alle Opale bestehen aus Kieselsäure und Wasser. Auf mikroskopischer Ebene liegt die Kieselsäure in Kugelform vor. Bei gewöhnlichen Opalen sind die Kugeln desorganisiert und ungleichmäßig. Die Silica-Kugeln des Edelopals sind alle gleich groß und in einem sauberen Raster angeordnet.

Wayne Sedawie hier bei Opal Auctions führt das Farbenspiel auf die "Ilіса-Sorten zurück, die Licht auf ihren Verlauf durch den Edelstein sezieren und ihn in alle Farben des Regenbogens verwandeln." Die meisten kostbaren Opale zeigen nicht jede Farbe des Regenbogens, aber sie zeigen mindestens 3 Farben.

Dieser Stein hat jedoch mehr zu bieten als sein attraktives Schillern. Ebenso wichtig ist der Körperton des kostbaren Opals, der durch Verunreinigungen entsteht.

Wenn sich Opal bildet, egal ob gewöhnlich oder kostbar, können sich andere Chemikalien in der Mischung verfangen. Wenn diese Elemente in den Quarzkugeln des Opals stecken bleiben, verleihen sie dem Stein eine neue Hintergrundfarbe oder einen neuen Körperton.

Kostbare Opale können verschiedene Körpertöne haben, darunter Weiß, Schwarz, Gelb und Blau, um nur einige zu nennen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie der Körperton Ihres Opals ist, sind Sie bei uns genau richtig! Lesen Sie unseren „ Opal Body Tone Guide “, um mehr zu erfahren.

Okay, wir sind alle mit dem Unterschied zwischen Edelopal und gewöhnlichem Opal beschäftigt. Aber wussten Sie, dass Edelopal und gewöhnlicher Opal jeweils unterschiedliche Sorten haben?

Arten von gewöhnlichen Opalen

Gewöhnliche Opale gibt es in so vielen Farben und Varianten, dass es anstrengend wäre, jeden einzelnen aufzuzählen. Stattdessen haben wir die Schlüsseltypen eingegrenzt, die Sie kennen sollten.

Achat Opal

Achatopal ist eine Sorte mit einem gebänderten Farbmuster auf der Oberfläche. Es kann sich um Fossilien oder in Gesteinsadern bilden.

Trotz des Namens enthält Achatopal keinen Achat. Der Spitzname kommt von der Ähnlichkeit dieser Sorte mit der charakteristischen Farbbänderung des Achats.

Utah Lace Achat Opal Slab

Moosopal

Moosopal kommt in der Ogallala-Formation vor und enthält Einschlüsse verschiedener Eisenmineralien. Die Einschlüsse des Steins ähneln der kleinen Ansammlung von sich verzweigenden Ranken des Moos.

Einige bezeichnen Moosopal als „dendritischen Opal“, weil die Einschlüsse Dendriten genannt werden könnten. Das am häufigsten vorkommende Eisenmineral in Moosopal ist Manganoxid.

Dendtritischer Moosopal

Hyalit

Hyalite zeichnet sich durch seine Klarheit aus. Während die meisten Opale einen undurchsichtigen Glanz haben, ist Hyalit durchscheinend. In den meisten Fällen handelt es sich bei durchscheinenden Opalen um Edelopale. Das Merkmal, das Hyalit-Opal von anderen Arten von gewöhnlichem Opal unterscheidet, sind seine einzigartigen knolligen Cluster, die "Globuli" genannt werden.

Hyalite-Opal ist viel weniger hydratisiert als andere Opalformen, mit einem Wassergehalt von etwa 3-4%. Die farblose Sorte bildet sich in Hohlräumen von Vulkangestein oder in Erzablagerungen, die Sekundärmineralien überziehen.

Hyalit-Opal

Peruanischer Opal

Peruanischer Opal bezieht sich eher auf eine Kategorie als auf einen bestimmten Stein. Peru ist bekannt für die Herstellung wunderschöner Pastellopale. Die beliebtesten dieser sanften Farbtöne sind Rosa, Blau und Grün.

Die meisten peruanischen Opale stammen aus einer von zwei Provinzen: Ica oder Caraveli. Die Provinz Ica ist auf rosa Opale spezialisiert , während die Provinz Caraveli eine blaue Sorte mit dem Spitznamen "Andenopal" produziert.

Peruanischer Opal

Fluoreszierende Gemeine Opale

Fluoreszierender Opal ist eine weitere faszinierende Kategorie. Fluoreszierende Opale können unter UV-Licht eine leuchtende Fluoreszenz zeigen. Der Stein leuchtet normalerweise in einer elektrischen grünen Farbe.

Das Vorhandensein von Uran verursacht die Fluoreszenz dieser Opale. Die meisten Edelsteine mit starker Fluoreszenz stammen aus Virgin Valley , Nevada.

Natürlich hat auch Edelopal seine eigenen, unterschiedlichen Sorten. Lass uns genauer hinschauen!

Seltener Virgin Valley Opal

Arten von Edelopalen

Wie Sie vielleicht erraten haben, zeigt jede Sorte in dieser Liste ein Farbspiel. Einige Opale können jedoch eine gemeinsame Opalversion und eine Edelopalversion haben.

Zum Beispiel zeigt Wasseropal manchmal Farbspiele und manchmal nicht. Schwarzer Opal hat eine gemeinsame Form und eine kostbare Form.

Davon abgesehen zeigen viele Opalsorten immer ein Farbspiel und bringen ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften auf den Tisch.

Boulder Opal

Erinnern Sie sich daran, dass nicht alle kostbaren Opale jede Farbe des Regenbogens leuchten? Boulderopal ist die Ausnahme. Das Farbspiel des Boulderopals lässt alle sieben Farben des Regenbogens aufblitzen!

Boulderopal stammt aus Queensland, Australien. Diese Sorte wird oft mit Eisenstein in einem Matrix- oder Schichtmuster kombiniert.

Boulderopal

Kostbarer schwarzer Opal

Wie der Name schon sagt, hat kostbarer schwarzer Opal einen schwarzen Körperton. Der Stein hat eine schwache Opaleszenz, wenn überhaupt, aber atemberaubende Farben.

Der schwarze Sockel aus edlem schwarzem Opal lässt die Farbspiele noch heller leuchten. Lightning Ridge, Australien, ist die Hauptquelle dieser exklusiven Sorte.

Schwarzer Opal

Kristallopal

Der Name des Kristallopals basiert auf seiner Transluzenz, da etwas Licht durch diese Sorte passieren kann. Tatsächlich erzeugt die Lichtdurchlässigkeit des Kristallopals ein Farbspiel auf der Oberfläche des Steins und im Inneren.

Wenn Sie ein Licht durch den Edelstein strahlen, sieht er aus wie Gelee, was einige dazu veranlasst hat, ihn „Gelee-Opal“ zu nennen. Die Grundtöne sind zahlreich, mit blauen, gelben, weißen und sogar schwarzen Kristalltönen.

Kristallopal

Matrix-Opal

Matrixopal, manchmal auch als „Typ-3-Opal“ bezeichnet, umfasst eine Gruppe von Opalen mit einzigartigem Farbspiel. Im Gegensatz zu anderen Opalen, die das Farbspiel über die Oberfläche des Steins zeigen, tritt das Farbspiel des Matrixopals über den gesamten Stein auf.

Auf der ganzen Welt abgebaut, wird Matrixopal in Kombination mit Wirtsgestein gefunden. Häufige Wirtsgesteine sind Eisenstein, Kalkstein, Sandstein, Rhyolith und Basalt.

Matrixopal

Gemusterte Edelopale

Farbspiele können sich in unterschiedlichen Opalmustern zeigen. Einige Muster haben bestimmte Namen und werden zum Spitznamen dieser Opalsorte.

Hier sind die bemerkenswertesten Muster:

  • Nadelfeuer. Pinfire oder Pinpoint beschreibt ein Farbspielmuster in kleinen, konzentrierten Bereichen im gesamten Opal. Das Muster erinnert an ein Aufpeppen von Farben.

Pinfire Opalmuster

  • Flamme. Das Farbspiel des Flammenopals ist eine explosive Darstellung von roten Bändern und Schlieren, die wie Flammen aussehen, die durch die Oberfläche des Steins brennen. Die Flammen kommen herein, wenn man den Stein in der Hand dreht, denn das Farbspiel blitzt und flackert wie Kerzenlicht.

Flammenopal

  • Harlekin . Die begehrteste Sorte, Opale mit Harlekinmuster, haben ein sich wiederholendes Muster aus Rechtecken und Rauten. Das Mosaikdesign kann variieren, mit über 12 spezifischen Designs, die ihre eigenen Spitznamen tragen.

HARLEKIN-MUSTER opal

Offensichtlich haben Sie eine Fülle von schönen Opalen zur Auswahl. Welche Art von Opal ist also am wertvollsten?

Was ist der beste Opal?

Die Auswahl des besten Opals ist schwierig. Andere Edelsteine wie Diamanten haben Qualitätsbewertungssysteme, die konsistent und einfach zu befolgen sind. Die Opalbewertung ist nicht so einfach.

Die Bewertung eines Opals erfordert die Betrachtung zahlreicher Variablen, von denen einige subjektive Meinungen erfordern, die nur Opalexperten mit Zuversicht geben können.

Wenn Sie den Unterschied zwischen Edelopal und gewöhnlichem Opal berücksichtigen, fügen Sie der Mischung eine weitere Schicht hinzu.

Schauen wir uns zunächst die gängige Opalqualität an. Das Wort „gewöhnlich“ könnte Sie fragen: Ist gewöhnlicher Opal wertvoll?

Die kurze Antwort: Es kommt darauf an. Gewöhnlicher Opal ist weltweit häufiger als Edelopal. Bestimmte „gewöhnliche“ Sorten sind jedoch seltener als andere, was sie wertvoller macht.

Sowohl bei gewöhnlichen als auch bei kostbaren Opalen ist die wertvollste Farbe Rot oder Schwarz. Unter den vielen kostbaren Opalfarbenspielmustern ist Harlekin das am meisten geschätzte.

Für jeden Opal bedeutet eine hellere Farbe einen höheren Wert. Ein Opal ohne Behandlungen, ohne Einschlüsse und eine seriöse Quelle wird immer eine höhere Qualität besitzen.

Opal Rohsteine

Stellen Sie Ihren Lieblingsopal zur Schau!

Jetzt, da Sie den Unterschied zwischen Edelopal und gewöhnlichem Opal kennen, sind Sie bereit, Ihr Wissen zu teilen und Ihre Lieblingssorte zu präsentieren.

Haben Sie Ihr Auge auf eine einzigartige gemeinsame Opalsorte gerichtet? Sie können nicht aufhören, an eines dieser wunderschönen, kostbaren Opalmuster zu denken? Wir verstehen!

Wir haben eine Vielzahl von Opaltypen für Sie, von Opalringen und -armbändern bis hin zu getrommeltem Schwarzopal oder Kristallopal.

Sie können sich nicht entscheiden? Entdecken Sie noch heute unsere Opal-Kollektion!

Dieser Text wurde maschinell übersetzt. Original zeigen?

War dieser Artikel hilfreich?

1 Person fand diesen Artikel hilfreich
A-Z Of Opals

A-Z Of Opals

A complete list of your favourite Opal from all over the world
23 Artikel
Did you know?

Did you know?

Check out our fascinating information and articles on all things amazing in the Opal world
40 Artikel
How To's

How To's

All of your favourite Opal How To's
18 Artikel
News

News

What's trending in the Opal Industry
41 Artikel
Opal Auctions  Verified Sellers

Opal Auctions Verified Sellers

Opal Auctions sellers who are approved as opal Verified Sellers
4 Artikel
Opal Information

Opal Information

Information about Opal and its colorful history
103 Artikel
Opal Stories

Opal Stories

Feel like reading a yarn or two?
6 Artikel
Technical Opal Information

Technical Opal Information

All there is to know about Opals including Black Opals, Ethiopian Opals & Boulder Opal
15 Artikel
Testimonials

Testimonials

Feedback from our VIP customers
5 Artikel